Aktuelles

Die Schweizerische Gesellschaft für Gerontologie freut sich, Sie zu ihrer 1. Nationalen Fachtagung mit dem Thema «Schlafen im Alter - beleuchtet aus interprofessioneller Perspektive der Gerontologie» einzuladen. Donnerstag, 12. September 2019 – Universität Fribourg, Pérolles

Ernährungsempfehlungen zur Prävention von Sarkopenie und Frailty

Aktuell wird viel zu Sarkopenie und Frailty geforscht, diskutiert und publiziert. Es werden wirksame Massnahmen gesucht, um die Gebrechlichkeit zu verringern oder gar aufzuhalten. Die Ernährung nimmt eine wichtige Rolle in der Prävention von Sarkopenie und Frailty ein. Eine Protein-Energie-Mangelernährung mit der Folge eines Gewichtsverlusts ist eine zentrale Komponente der Gebrechlichkeit. Somit gilt es diese durch regelmässiges Screening (in den Alters- und Pflegheimen mittels MNA - Mini Nutritional Assessment) frühzeitig zu erkennen und Massnahmen zu definieren.

Neue Publikation des Zentrums für Gerontologie der Uni Zürich

Ein Leitfaden für Angehörige – gemeinsam erarbeitet von Angehörigen, Praktikerinnen/Praktikern und Forschenden im Rahmen des Runden Tischs ZULIDAD

Mitgliederumfrage

Im Rahmen der strategischen Neuorientierung führte die Schweizerische Gesellschaft für Gerontologie SGG eine Onlineumfrage zur Zufriedenheit der Mitglieder mit den angebotenen Dienstleistungen durch.
Das Berner GenerationenHaus sucht für eine filmische Befragung Menschen, die von ihren persönlichen Erfahrungen und Einstellungen zum Älterwerden erzählen. Die Antworten sind Grundlage für eine interaktive Website und eine Installation in der Ausstellung «forever young. Willkommen im langen Leben».
Daten rund ums Alter – informativ und vernetzt
Alters- und Pflegeheime können durch den Einsatz von Ernährungsberater-/innen SVDE bei der Einführung oder Verbesserung des interprofessionellen Ernährungsmanagements profitieren.
Die FPG startet ins 2019 mit einem spannenden Symposium in Zusammenarbeit mit der ZHAW. Dieses Mal dreht sich am 18. Januar 2019 alles "Rund ums Thema Sturz".
Die Fachgruppe Angewandte Gerontologie der SGG begann, sich mit dem Thema eines eigenen Berufsbildes von Gerontologen und Gerontologinnen auseinanderzusetzen. In diesem Rahmen haben wir die Mitglieder der FGAG nach Ostern eine Umfrage zugestellt.
Der CIFGG- Kongress bot den knapp 1'000 Teilnehmern aus der Schweiz und der Frankophonie die einmalige Gelegenheit, gemeinsam und fachübergreifend Wissen und Erfahrungen zum Thema «Gut Altern im 21. Jahrhundert» zusammenzuführen.

Seiten