FGAG Veranstaltungen

Die Fachgruppe FGAG

Wir bieten mit den regionalen Foren, der jährlichen Weiterbildung und unseren Studienreisen Austausch und Fortbildung für Angewandte Gerontologinnen und Gerontologen

2017: 20 Jahre FGAG

Ja, richtig gelesen! Die FGAG ist längstens aus der Pubertät und steht auf festem Boden … Das gilt es zu feiern und darum wird die Mitgliederversammlung 2017 ergänzt mit einem Festakt.  Basel, Samstag 6. Mai 2016.

  • Mitgliederversammlung um 13.30 h: Einladung/Traktanden (pdf/ 142 KB)
  • Jubiläumsfeier ab 15.15 h: Einladung/Programm (pdf/ 2.67 MB)

Die regionalen Foren für Angewandte Gerontologie der FGAG

In den Foren treffen sich Gerontologen/innen auf regionaler Ebene und diskutieren ein aktuelles und vorbereitetes Thema. Gäste sind gerne eingeladen, eine Anmeldung ist in der Regel nicht nötig.

Forum Angewandte Gerontologie Zürich und Ostschweiz

Aktuell

  • Mittwoch 10. Mai 2017, 18.00 Uhr: Spezialprogramm! Einladung (pdf/289 KB)
    1. Teil: 18.15 – ca. 19.45 Uhr
    Thema: Lebensqualität fördern bei kognitiver Beeinträchtigung. Mit Dr. phil. Sandra Oppikofer, Universität Zürich, ZfG.
    Ort: Universität Zürich, Rämistrasse 71, 1. Stock, KOL-F-121
    Keine Anmeldung erforderlich.

    2. Teil: ab ca. 20.00 Uhr
    Thema: Forschungsschwerpunkt „Dynamik Gesundes Altern“ (DYNAGE). Was ist das? Was gibt es bisher für Erkenntnisse daraus? Mit Dr. Christina Röcke Austausch und Diskussion bei einem feinen Essen (Konsumation auf eigene Kosten). Frau Röcke ist Stv. Direktorin der Forschungsgruppe DYNAGE
    Ort: Restaurant TimeOut / Hotel St. Josef, Hirschengraben 64/68
    Anmeldung erforderlich bis 6.5.2017 an: kontakt@vera-uetz.ch

  • Dienstag 26. September 2017, 18.00 Uhr, Transkulturelle Kompetenz, mit Vera Uetz. Einladung (pdf/224 KB)

Kontakt: Vera Uetz: kontakt@vera-uetz.ch ; Tel.  +41 44 463 63 28
Ort: Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen SZB, Radgasse 3, 8005 Zürich. Direkt beim Ausgang der Unterführung, Seite Sihl. Keine Anmeldung erforderlich.

Kürzlich behandelte Themen
Die Bedeutung des traditionellen Friedhofs für Frauen im mittleren Lebensalter, Doris Kiefer (19.1.2017)
Sehbehinderung im Alter, Judith Wildi (29.9.2016)
Soziale Sicherung und Sozialvertrag in Japan, David Chiavacci, Prof. Dr. phil. (1.6.2016)
Autobiographisches Schreiben im Alter, Anita Schürch (26.1.2016)

Forum Angewandte Gerontologie Bern und Mittelland

Aktuell

  • Montag 12. Juni 2017, 16.30 Uhr: Fortsetzung Thema „Sorgende Gesellschaft / Caring Community“,Berichte aus Forschung und Praxis mit Marion Steffen (Zentrum Schönburg) und Claudia Michel (BFH
  • Montag 23. Oktober 2017, 16.30 Uhr, „Altersbilder in einem Alters- und Pflegeheim – Ein kulturell-gesellschaftliches Projekt“, Karin Poffet stellt die Ergebnisse ihrer Masterarbeit vor.

Kontakt: Gerlind Martin: gerlind.martin@puncto.ch; Tel. + 41 31 333 50 33, 
Ort: Bundesgasse 33 in Bern

Kürzlich behandelte Themen

Sorgende Gesellschaft / Caring Community, mit Rita Stocker und Gerlind Martin (20.02.2017).
Nachbarschaftshilfe - Sozius Projekt Bern, mit Nicole Stutzmann(24.10.2016).
Generationengemischtes Wohnen - Tipps und Tricks aus dem Alltag mit u.a. der erfahrenen Praktikerin Heidi Brunner und Evelyn Hunziker (13. 6.2016).
Montessori-basierte Demenzarbeit (22.2.2016)

Forum Angewandte Gerontologie  Zentralschweiz

Aktuell

  • Montag, 01. Mai 2017, 17.00 Uhr. Jasmins Brief. Lebensrückblick und Integrität versus Verzweiflung, André Winter führt uns literarisch an diese Themen heran. Lesung und Diskussion. Einladung (pdf/649 KB)
  • Donnerstag 14. September 2017, 17.00 Uhr, Ältere Menschen sollen so lange als möglich in ihrem vertrauten Umfeld selbständig wohnen können - In unserem Quartier alt werden, Vicino Luzern. Tamara Renner und René Fuhrimann stellen den Verein Vicino und deren Aktivitäten vor.
  • Donnerstag 30. November 2017, 17.00 Uhr, Gedanken über das Alter - Im Dialog mit Judith Stamm, Moderation Beat Bühlmann

Kontakt: Tomas Kobi: tomas.kobi@bluewin.ch
Ort: Kirchgemeindehaus der Matthäuskirche, Hertensteinstrasse 30, Luzern.
Keine Anmeldung erforderlich.

Kürzlich behandelte Themen

Sehbehinderung im Alter – Komplex und vielfältig, mit Stefan Spring (2.3.2017).
Demenzstrategie des Kanton Luzern,  mit Sandra Baumeler, Geschäftsleitung Alzheimervereinigung Luzern (1.12.2016).
Vom Projekt zur Alterspolitik, Politische Prozesse im Bereich Partizipation und Alter in Luzern, Bettina Hübscher (15.9.2016).
Alte Menschen in Nepal: Alt, arm und vergessen? Lea Frey (10.3.2016)

Forum Angewandte Gerontologie Nordwestschweiz (Basel, Solothurn, Aarau)

Aktuell

  • Mittwoch, 31. Mai, 17.30 Uhr, Brugg. "Was passiert, wenn man alt, gesundheitlich eingeschränkt und arbeitslos ist?“ mit Daniel Sieber, CEO Ingeus (www.ingeus.ch), Einladung (pdf/267 KB)
  • Donnerstag, 24. August, 17.30 Uhr, Basel. Thema noch offen.
  • Dienstag, 7. November, 17.30 Uhr, Brugg, Thema noch offen.

Kontakt: Susanne Frank: frank.gerontologie@hotmail.de; Tel. +74 151 12 77 51 67
Ort: Abwechslungsweise in Basel und in Brugg (siehe Programm)

Kürzlich behandelte Themen

Doing Other Age oder Othering Age? - Fragilität als Fratze des erfolgreichen Alterns?". Prof. Dr. Klaus R. Schroeter (24.11.2016).
Aktueller Stand der Nationalen Demenzstrategie, Lukas Engelberger, Regierungsrat BS (15.9.16).
Neue Entwicklungen des dritten und vierten Lebensalters“, Prof. Dr, François Höpflinger (12.5.2016).
Première der besonderen Art (25.2.2016).

Jasmins Brief. Lebensrückblick und Integrität versus Verzweiflung. Lesung und Diskussion mit André Winter

Datum: 
1. Mai 2017
Veranstalter: 
FGAG Forum Angewandte Gerontologie Zentralschweiz
Ort: 
Luzern

FGAG Frühlingsforum Zürich und Ostschweiz mit Spezialprogramm

Datum: 
10. Mai 2017
Veranstalter: 
Forum Angewandte Gerontologie Zürich und Ostschweiz
Ort: 
Zürich

Was passiert, wenn man alt, gesundheitlich eingeschränkt und arbeitslos ist?

Datum: 
31. Mai 2017
Veranstalter: 
Forum Angewandte Gerontologie Nordwestschweiz (Basel, Solothurn, Aarau)
Ort: 
Brugg

Transkulturelle Kompetenz

Datum: 
26. September 2017
Veranstalter: 
Forum Angewandte Gerontologie Zürich und Ostschweiz
Ort: 
Zürich