Positionspapiere und Stellungnahmen

Die Schweizerische Gesellschaft für Gerontologie SGG

Die SGG bezieht fachlich Stellung. Dabei stehen vulnerable Zielgruppen und oft auch ethische Fragestellungen im Fokus.
Die SGG beteiligt sich an Vernehmlassungen zu nationalen Vorlagen und Projekten im Bereich Alter und vertritt als nationale Fachorganisation die Interessen der älteren Menschen auf politischer Ebene.

Suizidbeihilfe für alte Menschen

Positionspapier des Vorstands der SGG, der SFGG und der SGAP

Der so genannte Altersfreitod bewegt viele. Die Diskussion ist von der Suizidbeihilfeorganisation Exit angestossen worden, die hochaltrigen Menschen einen erleichterten Zugang zum Sterbemedikament ermöglichen will.
SGG, SFGG und SGAP verfolgen die oftmals einseitigen öffentlichen Debatten mit Sorge und fordern ein klares gesellschaftliches Engagement, das allen ein gutes Leben bis zuletzt ermöglicht.

Positionspapier, Stand Februar 2014: (pdf/221 KB)

Forschungsförderung. Positionspapier des Vorstands der SGG, der SFGG und der SGAP

Angesichts des demografischen Wandels sehen SGG, SFGG und SGAP dringenden Handlungsbedarf bei der Bereitstellung wissenschaftlicher Evidenz. Sie plädieren daher im nationalen Interesse für die rasche Einrichtung eines Schweizerischen Nationalen Forschungsnetzwerks für Altersfragen.

Positionspapier, Stand Februar 2014: (pdf/158 KB)

Parlamentarische Initiative zur gesetzlichen Anerkennung der Verantwortung der Pflege

Stellungnahme des SGG-Vorstandes, August 2015. Die Originalfassung erfolgte in Französisch. Die Deutsche Version ist hier erhältlich: (pdf/73 KB)

Änderung der Verordnung über die Festlegung und Anpassung von Tarifstrukturen in der Krankenversicherung

Stellungnahme des SGG-Vorstandes, Juni 2017. Die Originalfassung erfolgte in Deutsch. (pdf/328KB)